This web page requires JavaScript to be enabled.

JavaScript is an object-oriented computer programming language commonly used to create interactive effects within web browsers.

How to enable JavaScript?

TREEEC - BlueTec Parks

TREEEC BlueTec Parks

Business- und Industrieparks für innovative Unternehmen

Die TREEEC BlueTech Parks sind ebenso komplexe wie kompakte Business und Industrieparks für Technik orientierte innovative Unternehmen und für die digitale Wirtschaft ebenso wie für den produzierenden Mittelstand und die Industrie. Wobei Umwelt belastende Emissionen ausgeschlossen sind.

Ein BlueTech Park kann einen Schwerpunkt in einem bestimmten technischen Bereich haben, wofür dann dafür erforderliche Anlagen und Einrichtungen beispielsweise für Prüf- und Testzwecke mit berücksichtigt werden.

Außerdem befindet sich in jedem Park eine Niederlassung des KTP BlueTech Instituts, das für technische Entwicklungen von TREEEC verantwortlich ist und diese begleitet, aber auch Beratungs-, Koordinations- und Entwicklungsaufgaben für Partnerunternehmen und andere den Park nutzende Unternehmen übernehmen kann. Über KTP BlueTech sind als Kooperationspartner weitere Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen verbunden.

In einem BlueTech Park trifft gleichsam das Beste aus allen Welten zusammen, um nachhaltige und zukunftsfähige technische Systeme und Lösungen für unsere Welt zu entwickeln und zu produzieren. TREEEC schafft die dafür notwendige Infrastruktur und stellt ausfallsicher alle Medien zur Verfügung, die zum Betrieb erforderlich sind.

Struktur der Parks

Die BlueTech Parks zeichnen sich durch eine Integration von Arbeit und Leben für die hier Beschäftigen mit ihren Familien aus. Dafür werden architektonisch und baulich das System der TREEEC LivingWorkX und der integrativen Siedlungsform von TREEEC KDAB in und mit dem Park verbunden.

Für Unternehmen, die Betriebsstätten ohne direkte Verbindung mit dem Bereich der LivingWorX betreiben wollen, bietet TREEEC das Modell der FutureWorX. Dabei handelt es sich um flexibel planbare Büro- und Produktionsstätten, die Anforderungen hinsichtlich Nachhaltigkeit, Klimaneutralität und Energieeffizienz erfüllen.

Die Parks stellen autarke Einheiten dar, in denen alle Einrichtungen für das tägliche Leben, zur Kinderbetreuung, Schulen und Bildung, Freizeit und Sport, medizinische Versorgung usw. vorhanden sind. Eine Einbindung in die öffentlichen Strukturen und das kommunale Leben ist ein wesentlicher Teil des Konzeptes. So das wesentliche Einrichtungen der Parks auch allgemein von den Bewohnern der Kommune, in der sich der Park befindet, genutzt werden können.

BlueTech Parks erhalten eine grundlegende Sicherheits-Infrastruktur. Diese kann in Problemgebieten den jeweiligen Anforderungen angepasst und erweitert werden.

Die BlueTech Parks beherbergen immer auch Betriebsstätten für die technischen Projektbereiche von TREEEC. Diese werden grundlegend in einem FutureTec Park angesiedelt und bilden gleichsam den Entwicklungskern des Parks.

Standorteignung

BlueTech Parks sind für Standorte vorgesehen, die als Bedingung unmittelbaren Zugang zu einem Flughafen oder Verkehrslandeplatz (zugelassen oder ausbaubar für Fluggeräte Cat. A) oder einem Binnenhafenbereich (Handelshafen oder Werkshafen mind. für Binnenschiffe Klasse IV) oder Seehafenbereich bieten und über Straße und Schiene gut angebunden oder anbindbar sind. Sie sollen außerdem in erreichbarer Nähe zu städtischen Agglomerationen liegen, in denen sich weiterbildende Schulen, universitäre Bildungs- und Forschungseinrichtungen und umfassende medizinische Versorgung befinden. Erreichbare Nähe bedeutet in einem Radius von maximal 150 Kilometern.

Größe und Entwicklungsschritte

Die Fläche soll mindestens 500 ha betragen. Die Flächen werden im ersten Schritt unter Aufteilung in unterschiedliche Baufelder verkehrs- und versorgungstechnisch voll erschlossen. Für die infrastrukturelle Autarkie werden eigene Energieerzeugungsanlagen, Trinkwasserversorgung und Abwasseraufbereitung errichtet.

Im zweiten Schritt wird der LivingWorks „Zentralterminal“ einschließlich Außenanlagen mit den Einrichtungen für tägliches Leben, zur Kinderbetreuung, Bildung, Freizeit und Sport, medizinische Versorgung, Wohnbereichen sowie mit grundlegenden Geschäfts- und Produktionsflächen für TREEEC und seine Zulieferer errichtet. Die Flächen und Einrichtungen lassen sich bedarfsgerecht erweitern.

Im dritten Schritt erfolgt das „Andocken“ von Büro- und Produktionsflächen an den Zentralterminal für Unternehmen, die den Park nutzen und Flächen langfristig mieten wollen. Außerdem können sich Unternehmen auf den weiteren gewidmeten Baufeldern ansiedeln. TREEEC stellt schlüsselfertige Gebäude nach den Anforderungen des Ansiedlungsunternehmens auf Grundlage des Immobilienleasing oder der Langzeitmiete zur Verfügung.

Aktuelle Projektinformationen